Eckehard Quins Wochenspiegel-Kommentar (24.4.2020)

„Ein relativ hohes Risiko“
Der „normale“ Schulbetrieb soll langsam wieder hochgefahren werden – ab 4. Mai mit den MaturantInnen, ab 18. Mai mit den SchülerInnen der Primar- und Sekundarstufe I und ab 3. Juni mit den SchülerInnen der Sekundarstufe II.
Um die Ansteckungsgefahr zu senken, soll jeweils nur die Hälfte der SchülerInnen anwesend sein, und in einem Hygienehandbuch werden weitere Empfehlungen zum Schutz vor einer COVID-19-Ansteckung gegeben wie etwa: ...
(Zum Kommentar)